physician-in-charge - @ myblog.de



Schau nie zurück, dort sind nur Scherben...

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Sitzungen
     Traumtagebuch






Vor der Sitzung

"Führen Sie Traumtagebuch". Zugegeben, ich habe das von Anfang an für eine äußerst schwachsinnige Idee meines Therapeuten gehalten, aber mir war auch von vorneherein klar, dass es sich bei diesem Menschen um keine achtbare Person handeln kann.

Warum soll ich meine Träume aufschreiben? Nicole hat Recht, wenn sie sagt, das ginge niemanden etwas an. Ich habe es einmal getan, damit dieser Idiot das Geschriebene an seine ach-so-bewanderte Kollegin weiterleiten kann, doch damit wird jetzt Schluss sein.

Diese Träume, die er in Erfahrung zu bringen wünscht, enthalten zuviele Details. Nicole möchte nicht, dass ich das aufschreibe. "Du kannst ihm doch nicht deine kindischen Träume auftischen", meinte sie, "in denen du mich als das Monster schlechthin darstellst. Nein, so geht das nicht."
Ich kann es nicht tun. Nicole würde durchdrehen. Sie hat mich gewarnt: "Und nimm dir bloß nicht zuviel heraus! Als ob du etwas wert wärst."

Und ich weiß, sie wird sich während der Therapie nicht deutlich zu erkennen geben, aber... aber was, wenn sie mich auch dann nicht verlässt? Sie wird da bleiben, um zu sehen, ob ich ihr gehorchen werde.

The Patient

24.1.07 21:40
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung